08 Oktober 2020

Der Einsatz von Influencer Marketing zur Gewinnung von Käufern und Wirkungsmessung im FMCG-Bereich

Für die Kaufentscheidung war Mund-zu-Mund-Propaganda schon immer wichtig. Mit etwa 3,6 Milliarden Social-Media-Nutzern weltweit erweisen sich Social Media und Influencer Marketing für Marken als großartige Instrumente ein breites Publikum zu erreichen.

Möglichkeiten des Social Media Influencer Marketings

In unserem 2020 Consumer Insights Report berichten wir, dass 38% der Verbraucher neue Marken oftmals über Social Media entdecken. Weitere 35% haben schon einmal einen ungeplanten bzw. Impulskauf getätigt , weil sie etwas auf einem Social Media Kanal gesehen haben. Da 30% der Shopper (und 51% der Generation Y) angeben, dass sie neue Produkte auf Basis der Empfehlung von Influencern ausprobieren[1], ist es keine Überraschung, dass Marken vermehrt nach Wegen der Zusammenarbeit mit Influencern suchen.

Messung der Auswirkungen von Marken-Influencern-Kooperationen

Eine der größten Herausforderungen, mit der Marken heutzutage konfrontiert sind, liegt in der Wirkungsmessung der Kooperationen mit Influencern. Wenn ein Influencer Content für eine Marke gestaltet, kann es schwierig werden, diesem Content einen monetären Wert zuzuschreiben. Eine Möglichkeit mit dieser Schwierigkeit umzugehen, besteht in der Nutzung von personalisierten Rabatt-Codes. Diese ermöglichen den Marken alle über eine Kooperation zustande gekommenen Direktverkäufe zu verfolgen. Zudem kann festgestellt werden, welcher Influencer den besten ROI erzielt hat.

Dies ist vor allem für Marken, die ihre Produkte über ihre eigenen Geschäfte und E-Commerce-Websites verkaufen, leichter zu bewältigen. Schwieriger wird es für Marken aus dem FMCG-Bereich, die ihre Produkte über diverse Geschäfte und Händler vertreiben.

Agnostische Werbeaktionen von Einzelhändlern in Influencer Kampagnen nutzen

Mit mobilen Coupons, kundenindividuellen Landingpages mit personalisierten URLs sowie Coupons, welche die Konsumenten zu Hause ausdrucken und einen personalisierten Code erhalten, gibt es eine Reihe an Instrumenten, welche wir nutzen können, um Marken bei der Gewinnung potenzieller Käufer zu unterstützen.

Ein globaler FMCG-Lebensmittelkunde arbeitete mit uns zusammen, um einen digitalen Anreiz zu schaffen, welcher die Anzahl der Anmeldungen zu seiner Datenbank erhöhen sollte. Unser Kunde kooperierte mit 20 Nano- und Mikro-Influencern, welche ihrer Markenbotschaft und ihrem Ethos entsprachen. Jedem Influencer wurde ein personalisierter Rabatt zugeordnet, welcher auf Instagram mit den Followern geteilt wurde. Um den Rabatt zu erhalten, mussten die User einem individuellen Link folgen und ihre E-Mail-Adresse eingeben. Daraufhin wurde den Usern ein Rabatt-Coupon zugeschickt, den sie zu Hause ausdrucken konnten. Jeder Coupon konnte bis zum jeweiligen Influencer zurückverfolgt werden und verriet, welche Zusammenarbeit den größten Publikumszuwachs bewirkte. Hierauf basierend konnte unser Kunde einen Anstieg in seiner Kundendatenbank um 11% verzeichnen.

Zudem arbeiteten wir unter Verwendung einer ähnlichen Mechanik mit einer führenden Haarpflegemarke zusammen, um den Verkauf ihrer Produkte über Instagram zu fördern. Wir stellten fünf auf Haarpflege und Schönheit spezialisierten Influencern personalisierte URLs zur Verfügung, welche sie in ihren Bios auf Instagram veröffentlichten. Anschließend kreierten die Influencer für die Haarpflegemarke Posts, um ihre Follower auf den Rabatt aufmerksam zu machen. Die Teilnehmer mussten lediglich ihre E-Mail Adresse angeben und bekamen im Anschluss einen Gutschein zugeschickt.

In beiden Kampagnen hatten die Konsumenten die Möglichkeit, die Rabatte in jedem beliebigen Geschäft ihrer Wahl einzulösen. Mit der Möglichkeit mobile Coupons einzusetzen, gehen wir davon aus, dass diese Art der Zusammenarbeit in den kommenden Monaten vermehrt an Popularität gewinnen wird.

[1] https://resources.valassis.com/landing-pages/journey